Historisches

Geschichte und Abstammungslinie des Choy Li Fut

Diese Version stammt von meinem Sifu – Grandmaster Doc-Fai Wong. Die untere Grafik zeigt unsere Abstammungslinie seit dem Choy Li Fut Gründer Chan Heung Gung.

Obwohl es als südliches System bekannt ist, liegt der Ursprung des Choy Li Fut 蔡李佛 in Nord- und Südchina.

clf-historyDer Gründer Chan Heung 陳享 hatte drei Lehrer, zwei davon aus dem Süden und einer aus dem Norden. Choy Li Fut ist einer der wenigen Kung Fu Stile, die stark durch den nördlichen und südlichen Kung Fu Stil beeinflusst wurden, indem sie die Langarmtechniken des Südens mit der schnellen und wendigen Fußarbeit kombinierten, die die Kampfkünste des nördlichen Chinas charakterisieren.

Choy Li Fut 蔡李佛 wurde 1836 durch Chan Heung gegründet, ein sehr bekannter und hochausgebildeter Kampfkünstler in dieser Zeit.

Chan Heung, auch bekannt als Ding Ying 典英 und Dat Ting 逹庭, wurde am 23. August 1806 in Ging Mui 京梅 (Jing Mei) geboren (Mondkalendar: 7. Mond, 10. Tag des Jahres 1806), einem Dorf des San Wui 新會 (Xin Hui) Verwaltungsbezirkes in der Guangdong Provinz 廣東.

Seine Laufbahn der Kampfkünste begann im Alter von sieben Jahren, als er bei seinem Onkel Chan Yuen-Wu lebte 陳遠護. Yuen-Wu war ein berühmter Boxer des legendären Shaolin Tempels in Fujian 褔建 in China. Von Chan Yuen-Wu lernte Chan Heung die Kunst des südlichen Shaolin Kung Fu und beherrschte diese Kampfkunst so gut, dass er im Alter von 15 Jahren jeden Herausforderer der nahe gelegenen Orte besiegen konnte. Als er das Alter von 17 Jahren erreichte, war Chan Heung bereit weitere Fähigkeiten der Kampfkünste aufzunehmen.

So nahm Chan Yuen-Wu ihn mit zu Li Yau-San 李友山, seinem alten Klassenkameraden von Yuen-Wu aus dem Shaolin Tempel. Chan Heung verbrachte die nächsten vier Jahre damit, sein Kung fu unter den aufmerksamen Augen von Li Yau-San zu vervollkommnen. Li Yau-San konnte nach nur vier Jahren Training sehen, dass Chan Heung bereit für die höheren Stufen war. In zehn Jahren erreichte er bereits eine Stufe des Kung Fu, für die Chan Yuen-Wu und Li Yau-San zwanzig Jahre benötigt hatten. Li Yau-San schlug Chan Heung einen Shaolin Mönch, der als Einsiedler am Lau Fu Berg 羅浮山 lebte, als besten Lehrer vor. Das einzige Problem bestand darin, dass der Mönch Choy Fook 蔡褔 nicht länger die Kampfkünste unterrichten wollte. Er wollte nur alleine gelassen werden, um den Buddhismus auszuüben. Chan Heung begab sich auf den langen Weg zum Lau Fu Berg, als es ihm einleuchtete, dass er sein höchstes Potential im Kung Fu nur erreichen konnte, wenn er diesen Mönch fände und sein Schüler werden konnte.

Choy Fook war ein buddhistischer Mönch, dessen Kopf schwer verbrannte, als er seine buddhistischen Gelübde ablegte und seine Wunden heilten mit hässlichen Narben. Dies verhalf ihm zu seinem Spitznamen “der Mönch mit dem verwundeten Kopf” 爛頭和尙 . Ausgerüstet mit diesem Wissen suchte Chan Heung jeden am Lau Fu Berg auf, der ihm helfen konnte, Choy Fook zu finden 蔡褔. Endlich fand er den Mönch und übergab ihm ein Empfehlungsbrief von Li Yau-San 李友山. Nachdem er geduldig wartete, um als Schüler von Choy Fook anerkannt zu werden, war er erstaunt, als Choy Fook ablehnte. Nach langem Betteln und Bitten von Chan Heung, willigte Choy Fook ein, den jungen Mann als Schüler anzunehmen – aber nur, um den Buddhismus zu studieren. Also studierte Chan Heung Buddhismus für viele Stunden am Tag mit dem Mönch und übte seine Kampfkünste für sich selbst bis tief in die Nacht.

Eines Morgens übte Chan Heung 陳享 sein Kung Fu, indem er mit beiden Beinen schwere Bambusbüsche durchschlug und Steine wegkickte und diese schließlich in einzelne Teile zerschmetterte, bevor sie auf dem Boden aufschlugen. Plötzlich tauchte der Mönch auf und fragte ihn, ob dies das Beste war was er tun konnte. Chan Heung war schockiert, als Choy Fook auf einen großen Felsen zeigte, der mehr als dreißig Kilogramm wog und befahl ihm diesen zwölf Fuß wegzustoßen. Chan Heung spannte sich an und brachte all seine Kraft auf, als sein Fuß gegen den Felsen traf und schleuderte diesen kaum zwölf Fuß weit. Anstatt des erwartenden Lobes, plazierte Choy Fook seinen eigenen Fuß unter den schweren Felsen und schleuderte diesen mühelos durch die Luft. Chan Heung war in Ehrfurcht erstarrt, angesichts der Demonstration dieser “Superkraft”. Wieder bat er Choy Fook, sein Schüler in der Kampfkunst sein zu dürfen. Diesmal stimmt der Mönch zu und acht Jahre lang lehrte Choy Fook Chan Heung beide Wege: den des Buddhismus und den der Kampfkünste.

Im Alter von 29 Jahren verließ Chan Heung 陳享 den Mönch und kehrte in das Dorf Ging Mui zurück, in dem er zwei Jahre verbrachte, um all das zu wiederholen und zu verfeinern, was er von Choy Fook gelernt hatte. Chan Heung hatte nun ein neues System des Kung Fu entwickelt. Im Jahre 1836 gründete er formell das Choy Li Fut System. Er benannte es zu Ehren seiner zwei Lehrer, Choy Fook 蔡褔 und Li Yau-San 李友山 und benutzte das Wort Fut 佛, was “Buddha” im Chinesischen heißt, um seinen Onkel Chan Yuen-Wu 陳遠護 und den Shaolin Wurzeln des neuen Systems Ehre zu erweisen.

Chan Heung etablierte eine Kampfkunstschule im örtlichen Familientempel seines Dorfes, um sein neues System zu unterrichten. Als sein guter Ruf sich verbreitete, kamen hunderte von Menschen aus den umliegenden Dörfern, um das Choy Li Fut zu lernen. Kurz nachdem Chan Heung seine neue Schule gründete, brach in China der Opiumkireg aus. Wie viele andere loyale Chinesen, ging Chan Heung in die Armee in Kanton, um gegen die britischen Eindringlinge zu kämpfen. Nach der Niederlage Chinas im Jahre 1842, kehrte er zu seiner Familie nach Hause zurück.

Politische Korruption der von der Manschurei kontrollierten Ching Dynastie 清朝 hatte zur Niederlage Chinas beigetragen. Zwischen 1847 und 1850 formierten viele chinesischen Führer geheime Gesellschaften, um die negativen Kräfte der Ching zu bekämpfen. Unter der Führung von Hong Xiu-Quan 洪秀全, brach die Triade Rebellion gegen die kaiserlichen Truppen in Guangxi 廣西 aus. Die Rebellen von Hong besiegten die Regierungstruppen im Jahre 1850 und für die nächsten beiden Dekaden wurde China vom Tai Ping Tian Guo 太 平天國 Königreich regiert. Während der Rebellion zwangen die Anhänger Chan Heung sich dieser Revolte anzuschließen. Jedoch war er ein strenggläubiger Buddhist und mied den Weg der Gewalt. Nichtsdestotrotz fuhr er fort, seine Anhänger zu unterrichten, im Falle einer Notwendigkeit, gegen die korrupten Ching Regierenden zu kämpfen.

Als die imperiale Armee Männer in seinem Gebiet für die Armee rekruierte, um gegen die rebellischen Kräfte zu kämpfen, verließ Chan Heung 陳享 Ging Mui mit seiner Frau und seinen beiden Kindern. Schließlich war er durch das nutzlose Kämpfen und die Zerstörung gezwungen, sich aktiv zu beteiligen und eröffnete viele Choy Li Fut 蔡李佛 Schulen in Südchina, um die revolutionären Ideen gegen die Manschurei Regierung zu verbreiten.

Er gab seinen Anhängern spezielle Signale für die zukünftigen Treffen auf den Schlachtfeldern: Wer auch immer zum Choy Li Fut System gehörte, würde bei einer Tigerkrallen Handtechnik “Wak” schreien, bei einer Fußtechnik “Dik”, “Yak” bei einer Handflächen- oder Fausttechnik, “Ha” bei einer Chaap oder Chan Technik,und “Hok” bei Kranich Techniken. Dies sind die ursprünglichen fünf Töne des Choy Li Fut.

Als die Tai Ping Tian Guo 太平天國 im Jahre 1864 unterlag, verließ Chan Heung 陳享 China. Im Alter von 59 Jahren wurde er der Lehrer der Kampfkünste für die Chan Familien Vereinigung in Übersee. Er blieb viele Jahre im Ausland und kehrte nach Ging Mui zurück, als er erkannte, dass sein eigenes Kung Fu System sehr große Popularität in Südchina erlang. Im Mondkalender am 20. des 8. Monats 1875, im Alter von 69 Jahren, starb Chan Heung. Er wurde in seinem geliebten Heimatort Ging Mui beerdigt. Aber sein Andenken lebt weiter und wurde in dem Kung Fu System bewahrt, das er gegründet hatte.

Nach dem Tod von Chan Heung, wurde sein Erbe des Choy Li Fut 蔡李佛 an seine beiden Söhne Chan On-Pak 陳安伯 und Chan Koon-Pak 陳官伯 weitergereicht. Chan On-Pak, geboren 1845, und der ältere der beiden Brüder, sah aus und hatte die sanfte Natur eines Gelehrten. Seine Spezialität war der Speer. Chan On-Pak beherrschte den Speer so fortgeschritten, dass er den Spitznamen “Cheung Ng Mui Fah” 一槍五梅花 oder “Fünf Blüten mit einer Lanze” erwarb.Im Jahre 1894 halfen zwei Schüler von Chan On-Pak, Cheng Si-Leung 鄭士良 und Chan Siu-Bak 陳少白, den revolutionären Kräften von Dr. Sun Yat-Sen 孫逸仙 gegen die Ching Dynastie zu kämpfen und die Grundlage für die Republik China zu legen.

Der jüngere Sohn Chan Koon-Pak verließ Ging Mui, um ein Kaufmann in Kong Moon 江門市 (Jiang Men) Stadt zu werden. Dort verbreitete sich sein Ruf als Lehrer der Kampfkunst sehr schnell. Bald hatte er keine Zeit mehr, als Kaufmann tätig zu sein und widmete all seine Bemühungen darauf, das Choy Li Fut zu unterrichten. Chan Koon-Pak errrichtete später ein großes Choy Li Fut Trainingszentrum in Guang Zhou 廣州.

Chan Heung hatte achtzehn ursprüngliche Choy Li Fut 蔡李佛 Schüler, die als die achtzehn Lohan 十八羅漢 bekannt waren. 1848 brachen die ursprünglichen Schüler auf, um das Choy Li Fut in ganz Südchina zu unterrichten. Der erste Schüler, der Choy Li Fut außerhalb von Ging Mui unterrichtete, war Lung Ji-Choi 龍子才. Dieser eröffnete eine Kung Fu Schule in Xunzhou 潯州 in der Guangxi Provinz 廣西. Kurz danach startete Chan Din-Foon 陳典桓 die erste Hung Sing Choy Li Fut Schule in Fut San 佛山 (Fo Shan).

Die anderen der ursprünglichen 18 Schüler, die das neue Kung Fu System voranbrachten waren: Chan Din-Yao 陳典尤 in Nan Hai 南海, Chan Dai-Yup 陳大揖 in Guang Zhou 廣州, Chan Din-Sing  陳典承 in Zhong Shan 中山, Chan Mau-Jong 陳謀莊 in Poon Yu 番禺, Chan Din-Bong 陳典邦 in Dong Gun 東莞, Chan Din-Wai  陳典惠 in Kai Ping 開平, Chan Din-Jan 陳典珍 in Tai Shan 台山, Chan Suen-Dong 陳孫棟 in Yan Ping 恩平, Chan Din-Dak 陳典德 in He Shan 鶴山, Chan Dai-Wai  陳大威 in Siu Hing 肇慶, Chan Sing-Hin 陳承顯 in San Wui Sing 新會城, Chan Yin-Yue 陳燕瑜 in Gong Moon 江門. Bewundernswerte Ziele wurden durch Chan Dai-Sing 陳大成, Chan Din-Sing 陳典勝, Chan Mau-Wing  陳謀榮 und Chan Din-Gung 陳典拱 erreicht, die das Choy Li Fut in 26 Orten in der Ging Mui 京梅 Gegend unterrichteten.

1867 sandte Chan Heung 陳享 seinen nächsten Schüler, Jeung Yim 張炎 nach Fut San 佛山 (Fo Shan), um die ursprüngliche Schule, die durch Chan Din-Foon 陳典桓 1848 errichtet worden war. Letztendlich wurde Jeung Yim als der “Vater der Hung Sing Schule des Choy Li Fut” in Fut San (Fo Shan) bekannt.

Es wird allgemein angenommen, dass es zwei Schulen des Choy Li Fut gibt: Hung Sing 洪勝 und Bak-Sing 北勝, und es dabei zwei Vertreter der Hung Sing Schule gibt. Während der Revolution Mitte des 18. Jahrhunderts repräsentierte die Hung Moon 洪門 Partei alle revolutionären Splittergruppen, einschließlich der Choy Li Fut Vertreter. Choy Li Fut Schulen hatten einen geheimen Wahlspruch während dieser Zeit: “Hung 洪 Ying 英 Ji 至 Sing 聖, Ying 英 Hung 雄 Wing 永 Sing 勝”. Dies wird folgendermaßen übersetzt: “Helden der Hung Partei sind immer überlegen, Helden siegen immer.” Chan Heungs Nachfolger passten zwei worte als Motto ihres geheimen Passwortes an: “Hung Sing” 洪勝, was bedeutet: die “Hung Partei gewinnt”. Aber weil das dem Namen der ungesetzmäßigen Hung Moon Partei zu ähnlich war, änderten sie es in einen anderen Slogan um, der wie Hung Sing klang, aber “Gänse siegen” 鴻勝 genannt wurde.

In der Zwischenzeit trug die Fut San Choy Li Fut Kung Fu Schule von Jeung Yim 張炎 den Namen “Hung Sing Gwoon 鴻勝舘” (mit dem Ausdruck “Hung”, was Gans bedeutet). Einige Schüler fingen an sich auf ihn als Jeung Hung-Sing 張鴻勝 zu beziehen. Mit der Zeit war in dieser Schule eine dritte Generation von Schülern herangewachsen, die wahre Bedeutung von “Hung Sing” war verloren gegangen und die dritte Generation der Schüler glaubte, er sei der Gründer einer bestimmten Art des Choy Li Fut, bekannt als Hung Sing Choy Li Fut. Damit die Frage geklärt wird, änderte der Sohn von Chan Heung, Koon-Pak 官伯, den Namen Hung 鴻 Sing in eine andere Bedeutung von “Hung” 雄 als “stark” um. Ab dieser Zeit benannten sich die Choy Li Fut  Schulen des Meisters Koon-Pak, im Gebiet rund um Ging Mui, mit dem Wahlspruch Hung Sing 雄勝, was “starkes Siegen” bedeutet, während das Hung Sing Motto der Fut San Schulen “Gänse siegen” bedeutete. Ab diesem Zeitpunkt gilt die Annahme, dass es zwei Hung Sing Choy Li Fut Schulen gibt.

Der Bak Sing 北勝 Zweig des Choy Li Fut 蔡李佛 kann bis zu Jeung Yim 張炎 in Fut San zurückverfolgt werden. Jeung Yim Hatte drei Hauptschüler. Einer dieser Schüler war Leui Chaan 雷粲, der sich als Schüler Tam Saam 譚三 nannte. Tam Saam hatte eine Choy Li Fut Schule in Guang Zhou, im Gebiet, dass sich Siu Bak 小北 nannte (was als “kleiner Norden” übersetzt wird). Seine Schule trug den Namen Siu Bak Hung Sing Choy Li Fut Club. Der Name war zu lang, um bequem ausgesprochen werden zu können. Daher wurde er in den Namen Bak Sing Choy Li Fut geändert, um ihren Lehrer Respekt zu erweisen. Die Schüler von Tam Saam nannten sich selbst den Bak Sing Zweig des Choy Li Fut.

Der berühmteste Schüler und auch Nachfolger von Jeung Yim war Chan Ngau-Sing 陳牛盛. Der zweite Lehrer des Großmeisters Doc-Fai Wong 黄德輝, Dr. Hu Yuen-Chou (Wu Wan-Cheuk) 胡雲綽, studierte bei ihm mit seinem neunten Lebensjahr im Hauptquartier der Fut San Hung Sing Schule. Lau Bun 劉彬 war der erste Choy Li Fut Lehrer von Großmeister Wong; er erlernte sein Kung Fu von Yuen Hai 阮系, einem der drei Hauptschüler von Jeung Yim. Das Erbe dieser beiden berühmten Lehrer unseres Großmeisters, der dieses kraftvolle Kung Fu an uns übertragen hat, wird die Fut San  佛山 Linie genannt, weil sie aus der Hung Sing Schule aus der Stadt Fut San in der Guang Dong 廣東 Provinz stammt.

Der zweite Choy Li Fut 蔡李佛 Lehrer von Yuen-Chou (Wan-Cheuk) war Chan Yiu-Chi 陳耀墀, der Enkel des Gründers. Dr. Hu Yuen-Chou (Wu Wan-Cheuk) verbrachte zwanzig Jahre seines Trainings mit Chan Yiu-Chi und wurde einer der vier Hauptlehrer und Stützpfeiler der Schule, dadurch gewann er den folgenden Namen: einer der “Vier Großen Himmlischen Könige 四大天王” des Choy Li Fut in Guang Zhou. Großmeister Doc-Fai Wong 黄德輝 ist der Nachfolger von Dr. Hu Yuen-Chou (Wu Wan-Cheuk) 胡雲綽. Von dieser Linie erhielten wir den Namen Ging Mui 京梅, weil die Familie des Gründers aus dem Dorf Ging Mui stammte.

Wong Gong 黄江 war der dritte Choy Li Fut 蔡李佛 Lehrer von Großmeister Doc-Fai Wong. Die beiden Lehrer von Wong Gong waren Chan Cheung-Mou 陳長毛 und Chan Yen 陳恩; sie waren die Schüler von Chan On-Pak 陳安伯, dem ältesten Sohn des Choy Li Fut Gründers. Aus dieser Linie erhileten wir die meisten internen und tier Formen, die von Chan On-Pak weitergegebn wurden. Der Großmeister Wong Gong nannte seine Linie Kong Chou 岡州 (Gong Zhou), weil in früheren Zeiten das Gebiet um die Heimatstadt des Choy Li Fut Kong Chou genannt wurde, noch bevor die Volksrepublik China gegründet wurde. Nun heißt die Stadt Jiang Men, deswegen wurde die Linie in die Jiang Men Linie oder den Jiang Men 江門 Zweig umbenannt.

Sifu Michael Punschke (Fong Ah-Man 馮亞文) ist direkter Disciple von Großmeister Doc-Fai Wong.