Li Yau-San

Li Yau-San
李友山

Li Yau-San’s Kung Fu Meister war Ji Sin 至善, ein legendärer Mönch aus dem Shaolin Tempel. Li war auch der Gründer des Li Kung Fu Stils.

Seine berühmten Techniken sind die kraftvolle Beinarbeit und starken südlichen Fausttechniken, wie: Jong-Chui, Kap-Chui, Dat-Chui, Jit-Fu-Chui, Dau-Fu-Chui, Chin-Ji, Pek-Chui, Biu-Jong und Fu-Jau (Tigerkralle). Faust Formen die direkt von Li Yau-San überliefert wurden und die wir von der Plum Blossom Federation in Fongs School unterrichten sind: Continuous Dual Kicking Form (Yin Yeung Teui Lin Wan) und die Arrow Long Fist Form (Tit Jin Cheung Kuen).

Neben seinem Kung Fu Unterricht war Li Yau-San auch praktizierender Arzt. Er wohnte in San Wui (heute Xin Hui), Guangdong-Provinz in China und führte ein Dit-Da Kräutergeschäft für die Einwohner des Stadtteils, half Knochenbrüche zu richten und Verletzungen zu behandeln.

Chan Heung, der Gründer des Choy Li Fut Kung Fu kam mit seinem ersten Kung Fu Lehrer Chan Yuen-Wu in Li Yau-San‘s Geschäft, um ihn zu bitten sein zweiter Kung Fu Lehrer zu werden. Da Li Yau-San und Chan Yuen-Wu gute Freunde waren, akzeptierte er Chan Heung als seinen Schüler.

Nach drei Jahren intensiver Ausbildung glaubte Li Yau-San, dass Chan Heung seinen Li Stil sowie den Fut Stil des Kung Fu von seinem Onkel Chan Yuen-Wu gemeistert hätte. Er dachte daran Chan Heung sollte von weiter von Choy Fook unterrichtet werden, ein Mönch der aus dem nördlichen Shaolin Tempel zurückgekehrt war. Er gab Chan Heung einen Brief, schickte ihm zum Berg Luo Fu um nach Choy Fook zu suchen und bei ihm den Choy Stil des Kung Fu zu erlernen.

 

Check Also

Sparring Armbar

Double Leg Control to Armbar

Sparring Technik Double Leg Control to Armbar